Urlaub am Reiterhof

Ein neuer glorreicher Gedanke nimmt im Oktober 2011 Gestalt an. Warum nicht einmal bei einem kurzen Bauernhofurlaub ausprobieren, wie die Welt vom Rücken eines Pferdes aussieht.

Der passende Urlaubshof ist rasch gefunden, es ist der Reit- und Ferienhof Schwab in der Nähe von Marktl am Inn. Neben Pferden gibt es dort natürlich auch Kühe und anderes Getier. Bewirtschaftet wird der Hof von Markus und Anita zusammen mit Markus‘ Eltern.

Ferienhof Schwab - Innenhof - Foto: Thomas Reicher

Hier sind auch Familien mit kleinen Kinder gut aufgehoben. Das sieht man gleich an den Spielgeräten, wenn man in den Innenhof des an einer kaum befahrenen Nebenstraße liegenden Hofes kommt.

Anita bringt mich in eine der drei Ferienwohnungen und gibt mir ein paar Informationen über das Hofleben. Hier gibt es auch die Möglichkeit, zur Ferienwohnung das Frühstück dazuzubuchen und das nutze ich natürlich aus. Obwohl ich der einzige Gast bin, der die Annehmlichkeiten des Frühstücks nutzt, lässt Anita es sich nicht nehmen, mir jeden Tag ein umfangreiches Frühstücksbuffet aufzubauen.

Auch im Stall darf ich mich nützlich machen und Markus beim Melken, Kühe füttern, Pferdestall ausmisten und bei anderen Tätigkeiten rund um den Hof unterstützen.

Ferienhof Schwab - Reithalle - Foto: Thomas Reicher

Und geht es ans Eingemachte – die Reitstunden. Meine letzten Reiterfahrungen liegen knapp 20 Jahre zurück und haben mit einem Schlüsselbeinbruch geendet. Trotzdem wage ich es, mich in der neuen Reithalle am Hof auf ein Pferd zu schwingen. Zumindest das Aufsteigen beherrsche ich noch und bin direkt ein wenig stolz auf mich.

In den folgenden Reitstunden merke ich eindeutig, dass Markus ausgebildeter Reitlehrer ist. Mit viel Geduld erklärt er mir Dinge, die ich damals bei meinen ersten Reitversuchen nicht wirklich begriffen habe. Ich merke, wie ich mich immer mehr entspanne und wie es anfängt, richtig Spaß zu machen.

Ferienhof Schwab - Pferdestall - Foto: Thomas Reicher

Für Reiter ist wirklich einiges geboten am Hof. Die Gegend ist ideal für ausgiebige Ausritte – natürlich für mich als blutigen Anfänger noch zu früh – aber dafür gibt es ja auch die Reithalle und den Reitplatz. Im Pferdestall stehen neben den eigenen Tieren auch noch einige Pensionspferde.

Marktl am Inn - Geburtshaus Papst Benedikt - Foto: Thomas Reicher

In der Umgebung gibt es auch einige interessante Ausflugsziele. So zum Beispiel das Geburtshaus von Papst Benedikt in Marktl, nicht unbedingt mein bevorzugtes Interessensgebiet, aber angesehen habe ich es mir doch. Das kleine Städtchen Burghausen mit seiner riesigen Burg spricht mich da schon eher an.

Mein Fazit

Es gibt noch viel zu entdecken für mich am und um den Ferienhof Schwab. Ich habe auf jeden Fall Lust bekommen, meine Reitkenntnisse weiter auszubauen und dieser Hof ist meine erste Wahl, wenn ich wieder einmal Urlaub am Reiterhof machen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.